People are not handicapped by their condition, but by other people.

Don’t get adapted to the inacceptable.

Studienpraktikum bei uns

Studienpraktika bei uns

Du studierst irgendwas mit Jura, Psychologie, Medizin oder Politik? Sehr gut, Dich brauchen wir. Wir bauen aktuell eine interdisziplinäre Human Rights Clinic auf und suchen engagierte Studenten, die nicht Couch und Netflix als Lebensziel auserkoren haben, sondern noch am gesamtgesellschaftlichen Leben teilnehmen und Verantwortung übernehmen wollen. Und denen wir unsere Arbeit dann mal irgendwann übergeben können.

Wir bilden Dich aus, vernetzen Dich mit unseren internationalen Partnern, damit Ihr gemeinsam etwas für Euer Europa bewirken könnt und den Menschenrechteschutz insbesondere für vulnerable Bevölkerungsgruppen wie Frauen, Kinder, Menschen mit Behinderung und Menschen mit psychischen Erkrankungen vor Ort durchsetzen könnt. Mehr über uns kannst Du hier lesen.

Wir bieten dafür ein strukturiertes Ausbildungskonzept, verpflichtende Ausbildungseinheiten, regelmäßige Einzel- und Gruppensupervision und immer ein offenes Ohr, wenn es mal wieder hakt. Was es bei uns aufgrund unserer Arbeitsinhalte naturgegeben ständig tut, sonst gäbe es keine Fälle, die wir bearbeiten müssten.

Du solltest also nicht in Panikattacken verfallen, wenn die Dinge nicht so laufen, wie wir es am Vortrag besprochen haben. Das tun sie eigentlich nie. Wir wünschen uns daher engagierte Studenten, die keine Angst vor geistiger Flexibilität, schnellen Entscheidungen und dicken Büchern haben. Und das Herz am richtigen Fleck, denn wir arbeiten mit vulnerablen Menschen, Du musst Dich also auch mal zurücknehmen können und Opfern von Straftaten und psychisch belasteten Menschen mit Geduld und Verständnis begegnen können. Und Deine eigene diesbezügliche Frustration bis zum nächsten Kaffee oder zur Supervision aufschieben können.

Die Dauer, Inhalte und Tätigkeiten Deines Praktikums legen wir gemeinsam vor Beginn des Praktikums in einem Praktikumsvertrag mit Dir zusammen fest, damit Du weißt, was Du von uns erwarten kannst.

Wir bilden interdisziplinär aus, denn Studenten sollen primär „Thinking out of the box“ bei uns lernen, damit sie später in der Lage sind, eigenständig zu arbeiten. Wenn Du also Psychologie studierst, wirst Du Dich auch mit rechtlichen Inhalten auseinandersetzen müssen, studierst Du Jura, werden wir Dir trotzdem ausführlich das psychologische Konzept der sekundären Viktimisierung erklären. Studierst Du Medizin, werden wir Dir trotzdem genau Aufbau und rechtliche Struktur der Europäischen Opferschutzrichtlinie erklären.

 

Der Ablauf des Auswahlverfahrens:

Wir möchten, dass Du möglichst viel aus Deinem Praktikum mitnimmst, deswegen investieren wir viel Zeit in die Festlegung des Praktikumsvertrags, damit Du auch wirklich das machen kannst, worauf Du Lust hast.  Wir schauen, was Du im Studium schon hattest und legen dann gemeinsam fest, was Du im Praktikum machen kannst, um Deine Kenntnisse sinnvoll zu erweitern. In der Regel laden wir Dich zu einem Gespräch ein, bei dem wir Dir über unseren aktuellen Projekte berichten, dann kannst Du in Ruhe drüber nachdenken, auf welchem Projekt Du Dich mit Deinem Praktikum siehst. Dann legen wir fest, was Du dort konkret machen kannst und wie Du Dir das nötige Wissen dafür aneignest. In der Regel erstellen wir dafür einen monatlichen Lernplan, mit dem Du Dir dann im Selbststudium die nötige Fachliteratur erschließt, denn wir arbeiten nicht aus dem Bauch heraus, sondern wissenschaftsorientiert und theoriegestützt. Und das wollen wir Dir beibringen.

 

Für alle Studienpraktikanten verpflichtend ist die Lektüre der nachfolgenden Hefte der Reihe „Informationen zur politischen Bildung“ der Bundeszentrale für Politische Bildung vor Antritt des Praktikums. Die soll sicherstellen, dass Du den nötigen historischen Rahmen und das Verständnis für typisch deutsche Abläufe im politischen Prozess hast, um die Bedeutung des völkerrechtlichen Systems, in dem wir arbeiten, angemessen zu verstehen.

 

Wir haben nachfolgende Literaturliste von Büchern, die zum Pflichtprogramm eines Praktikums von Rechtsstudenten und Psychologiestudenten bei uns gehören. Die Bücher bekommst Du von uns, die musst Du nicht alle komplett gelesen haben, sie sind aber Basis unserer Arbeit, sodass im Ausbildungsplan entsprechende Bearbeitungszeit hierfür explizit vorgesehen ist. Dies soll sicherstellen, das Du auf dem nötigen Informationsstand für die Arbeit bei uns bist, um aus Deinem Praktikum auch „was mitzunehmen“. Der Großteil der Inhalte sollte Dir in Deinem Studium eigentlich schon über den Weg gelaufen sein. Also: Don’t panic.

 

Die nachfolgenden Bücher sind Pflichtlektüre für alle Rechtsstudenten

  • Bosco, Rough Justice: The International Criminal Court in a World of Power Politics, 2014, Oxford University Press
  • Alston & Goodman, International Human Rights Law, 2013, Oxford University Press
  • Shaw, Malcom, International Law, 8th edition, 2017, Cambridge University Press
  • Harris, O’Boyle, Warbrick, Law of the European Convention on Human Rights, 4th edition, 2018, OUP
  • Von Münch, Gesetze des NS-Staates, 1994, UTB
  • Frotscher, Pieroth, Verfassungsgeschichte, 18. Auflage, 2019, Beck
  • Willoweit, Deutsche Verfassungsgeschichte, 8. Auflage, 2019, Beck
  • Reinhard, Geschichte der Staatsgewalt, eine vergleichende Verfassungsgeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart, 2. Auflage, 2000, Beck

Weitere Lektüre wird zusammen mit Dir in Abhängigkeit Deines Praktikumsschwerpunktes abgesprochen. Die obigen Bücher sind Standard im Völkerrechtsschwerpunkt, sodass Du einen Großteil der Inhalte bereits kennen solltest.

 

Die nachfolgenden Bücher sind Pflichtlektüre für alle Psychologiestudenten:

  • Kriz, Grundkonzepte der Psychotherapie, 7. Auflage, 2014, Beltz
  • Langmaack, Barbara, Braune-Krickau, Michael, Wie die Gruppe laufen lernt, 8. Auflage, 2010, Beltz
  • Stahl, Eberhard, Dynamik in Gruppen, 3. Auflage, 2012, Beltz
  • Riemann, Fritz, Grundformen der Angst, 39. Auflage, 2009, Reinhardt
  • Schulz von Thun, Friedemann, Miteinander reden, Band 3: Das "Innere Team" und situationsgerechte Kommunikation, 2013, rororo
  • Berking, Rief, Klinische Psychologie und Psychotherapie – Band 1 Grundlagen und Störungswissen, Springer
  • Berking, Rief, Klinische Psychologie und Psychotherapie – Band 2 Therapieverfahren

 

Weitere Lektüre wird auch hier zusammen mit Dir in Abhängigkeit Deines Praktikumsschwerpunktes abgesprochen. Zu Beginn Deines Praktikums bekommst Du außerdem noch ein Online-Training über die Art und Weise, wie wir alle miteinander arbeiten, damit Du leichter bei uns „reinrutscht“ und gut ankommen kannst. Dazwischen gibt es verpflichtende monatliche Einzelgespräche zum Verlauf Deines Praktikums und natürlich ein entsprechendes Abschlussgespräch am Schluss. Da bekommst Du auch eine Praktikumsbescheinigung und ein qualifiziertes Praktikumszeugnis, mit dem Du Dich dann weiter bewerben kannst.

Oder auch einen Arbeitsvertrag, denn wir bilden für den Eigenbedarf aus und möchten eigentlich, dass Du uns mit Deiner Kompetenz erhalten bleibst. Oder Du hast Dein Praktikum genutzt, um ein eigenes Projekt bei uns zu entwickeln und wir kümmern uns um die Finanzierung. Oder, oder, oder.

 

Interessiert? Dann schreibe unserer Anleiterin Julia direkt eine Mail und erzähl uns, weshalb Du bei uns Dein Studienpraktikum machen möchtest.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...